Ihr Warenkorb
keine Produkte
Willkommen bei Futtertraum.de Ihrem autorisiertem Trixie-Vertragshändler
NEU !! Bitte bewerten Sie uns auf unserem unabhängigen Bewertungsportal von Shop-Vote

Neu Neu -- Wir führen ab sofort das Programm von cdVet Naturprodukte -- Neu Neu

dieses wird nach und nach eingepflegt. Benutzen Sie einfach unsere Suche 

 


 

Unsere Empfehlungen

Laufrad, Holz

Laufrad, Holz

ab 10,99 EUR
NAGERSPIELPADS 5 Stück

NAGERSPIELPADS 5 Stück

2,29 EUR
Nagertraum Degu Exquisit 500g

Nagertraum Degu Exquisit 500g

4,79 EUR
9,58 EUR pro kg
Nagertraum Meerschweinchen Premium 4 kg

Nagertraum Meerschweinchen Premium 4 kg

10,99 EUR
4,40 EUR pro kg
Nagertraum Ratte Exquisit

Nagertraum Ratte Exquisit

ab 2,99 EUR
9,97 EUR pro kg
My Prince Keramiknapf

My Prince Keramiknapf

ab 3,99 EUR
My Princess Kuschelbett 22 × 8 × 22 cm

My Princess Kuschelbett 22 × 8 × 22 cm

17,99 EUR
N 300 15ml

N 300 15ml

8,10 EUR
540,00 EUR pro ltr.
Malz-Paste  100 gr

Malz-Paste 100 gr

3,99 EUR
39,90 EUR pro kg
Knabberstreu Delikat 400g

Knabberstreu Delikat 400g

4,99 EUR
12,48 EUR pro kg
Hanfstreu 2000gr

Hanfstreu 2000gr

ehemaliger Preis 4,95 EUR
Nur 4,25 EUR

4,25 EUR pro kg
Fellpflege-Handschuh 11 × 21 cm

Fellpflege-Handschuh 11 × 21 cm

4,99 EUR
Krallenschere 8 cm

Krallenschere 8 cm

4,99 EUR
Mischlichtlampe ProSun Mixed D3 UV-B-Quecksilber-Mischlichtlampe

Mischlichtlampe ProSun Mixed D3...

ab 44,99 EUR
Inkubator für Reptilien 34 × 21 × 23 cm

Inkubator für Reptilien 34 × 21 × 23 cm

199,00 EUR
Zeitschaltuhr, digital 7 × 7 cm

Zeitschaltuhr, digital 7 × 7 cm

15,99 EUR
Jod-Pickstein 90 g

Jod-Pickstein 90 g

1,49 EUR
16,56 EUR pro kg
Transportbox

Transportbox

ab 7,99 EUR
BACK TO LIFE

BACK TO LIFE

ab 6,99 EUR
0,70 EUR pro ltr.
Deli Nature Premium - Zwergkaninchen

Deli Nature Premium - Zwergkaninchen

ab 2,75 EUR
3,44 EUR pro kg

Angebote

Kätzchen-Geschirr mit Leine, Nylon 21-33 cm/8 mm

Kätzchen-Geschirr mit Leine, Nylon...

ehemaliger Preis 7,99 EUR
Nur 5,99 EUR

Lederhalsband mit Leine für kleine Hunde

Lederhalsband mit Leine für kleine Hunde

ehemaliger Preis 57,90 EUR
Nur 22,90 EUR

Hunde-Katzenbett Coquette Love 65x67x16 cm

Hunde-Katzenbett Coquette Love...

ehemaliger Preis 29,99 EUR
Nur 19,99 EUR

Katzengeschirr mit Leine Softline Elegance, Nylon 27-44 cm/10 mm

Katzengeschirr mit Leine Softline...

ehemaliger Preis 9,99 EUR
Nur 6,99 EUR

Kuschelbett Morris 46x46x14 cm

Kuschelbett Morris 46x46x14 cm

ehemaliger Preis 24,99 EUR
Nur 15,99 EUR

Katzengeschirr mit Leine, Nylon 25-44 cm/10 mm

Katzengeschirr mit Leine, Nylon 25-44...

ehemaliger Preis 9,99 EUR
Nur 6,99 EUR

Hundebett Yakima 65x50 cm

Hundebett Yakima 65x50 cm

ehemaliger Preis 39,90 EUR
Nur 24,90 EUR

Hundehalsband "Pfote" 22/60cm schwarz

Hundehalsband "Pfote"...

ehemaliger Preis 24,95 EUR
Nur 11,50 EUR

Kissen " Pirate's Island " 60 x 40 cm

Kissen " Pirate's Island "...

ehemaliger Preis 24,90 EUR
Nur 15,99 EUR

Kissen " Kuschelwelt " 55 x 45 cm

Kissen " Kuschelwelt " 55 x...

ehemaliger Preis 22,99 EUR
Nur 14,99 EUR

Katzengeschirr mit Leine, Nylon 22-36 cm/10 mm

Katzengeschirr mit Leine, Nylon 22-36...

ehemaliger Preis 7,99 EUR
Nur 5,99 EUR

Reise-Trinknapf 1,8 ltr.

Reise-Trinknapf 1,8 ltr.

ehemaliger Preis 2,99 EUR
Nur 2,49 EUR

Neue Artikel

Bio Fell & Haut Vital Öl

Bio Fell & Haut Vital Öl

ab 14,95 EUR
29,90 EUR pro ltr.
HustaVet Immun

HustaVet Immun

ab 13,95 EUR
46,50 EUR pro kg
Dogfitness

Dogfitness

ab 16,95 EUR
84,75 EUR pro kg
Singulares Bio-Nachtkerzenöl DAB 50ml

Singulares Bio-Nachtkerzenöl DAB 50ml

17,95 EUR
35,90 EUR pro ltr.
HustaVet Öl

HustaVet Öl

ab 8,95 EUR
89,50 EUR pro ltr.
ZytoVet forte

ZytoVet forte

ab 13,95 EUR
55,80 EUR pro kg
DurchblutungsSpray 100ml

DurchblutungsSpray 100ml

12,95 EUR
129,50 EUR pro ltr.
HustaVet BronchialVital Hund

HustaVet BronchialVital Hund

ab 17,95 EUR
179,50 EUR pro ltr.
Fell & Haut Mineralspray

Fell & Haut Mineralspray

ab 8,95 EUR
44,75 EUR pro ltr.
Singulares Bio-Borretschöl 50ml

Singulares Bio-Borretschöl 50ml

12,95 EUR
25,90 EUR pro ltr.
VeaVet Pflegemineralspray

VeaVet Pflegemineralspray

ab 9,95 EUR
49,75 EUR pro ltr.
VeaVet Pflegeshampoo

VeaVet Pflegeshampoo

ab 11,95 EUR
119,50 EUR pro ltr.
Singulares Sacha Inchi Öl

Singulares Sacha Inchi Öl

ab 14,95 EUR
29,90 EUR pro ltr.
Singulares Bio-Arganöl

Singulares Bio-Arganöl

ab 9,95 EUR
33,17 EUR pro ltr.
SilverAid Gel

SilverAid Gel

ab 9,95 EUR
49,75 EUR pro ltr.
VeaVet Pflegeöl

VeaVet Pflegeöl

ab 6,95 EUR
69,50 EUR pro ltr.

Neue Produktserie unterstützt Tiere in Not

Die Kollektion Von einer Prinzessin für tierische Prinzen & Prinzessinnen" wurde von Maja Prinzessin von Hohenzollern exklusiv für TRIXIE mit viel Liebe zu Tieren designed. Die elegante Kollektion in zartem Rosa und edlem Silbergrau, mit Wappen-Stickerei und Kordeln, ist die erste geschlechterspezifische Haustier-Kollektion der Welt und hilft Tieren in Not.
So spendet TRIXIE vom Verkaufserlös (aus Deutschland und Österreich) eines jeden Produktes einen kleinen Teil in den Tierschutz. TRIXIE und Maja Prinzessin von Hohenzollern möchten damit gezielt Projekte zum Schutz von Tieren im In- und Ausland unterstützen.

Kühle Wellness-Oasen für Meerschweinchen und Kaninchen

Endlich ist der Sommer da. Mensch und Tier genießen die warmen Temperaturen und den Sonnenschein – aber nur, solange ihre Wohlfühltemperatur nicht überschritten ist. Meerschweinchen und Kaninchen sind eher „coole“ Zeitgenossen. Im Hochsommer wird es ihnen schnell zu warm. Deshalb verbringen die wilden Artgenossen unserer Kleintiere heiße Tage im unterirdischen Bau. Hierzulande benötigen die tierischen Familienmitglieder entsprechend kleine Wellness-Oasen, die für Abkühlung sorgen.

"Kaninchen und Meerschweinchen bevorzugen Temperaturen zwischen 18 und 22° Celsius“, weiß Esther Schmidt, Autorin zahlreicher Kaninchen- und Meerschweinchenratgeber. Steigen die Temperaturen im Kleintiergehege über 28 bis 30° Celsius, wird es kritisch. „Schlimmstenfalls können die Tiere einen Hitzschlag erleiden.“ Deshalb sollten Kleintierfreunde besser rechtzeitig vorsorgen.

Tipps für ein „cooles“ Kleintierheim

Egal, ob die Tiere drinnen oder draußen gehalten werden, ihre Halter können das Gehege auf vielfältige Weise an die sommerlichen Temperaturen anpassen:
  • Den Unterschlupf am kühlsten und am besten belüfteten Ort des Geheges aufstellen. Dabei Zugluft unbedingt vermeiden. Im Außengehege ist eine natürliche Bepflanzung mit Sträuchern als Rückzugsort ideal.
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden und kühle Liegeplätze wie Fliesen oder Kacheln anbieten.
  • Erfrischungsinseln schaffen. Dazu Kühlakkus unter schweren Topfuntersetzern platzieren, die die Tiere nicht umwerfen können.
  • Ein feuchtes Tuch über das Gehege legen. Durch die Verdunstungskälte kühlt sich die Luft ab.
  • Den Sand in der Buddelkiste mit Wasser besprühen.
  • Richtig futtern an heißen Tagen

Je wärmer es wird, desto passiver verhalten sich die Tiere. Sie ruhen viel und die Verdauung ist dadurch eingeschränkt. An heißen Tagen sollte die Ernährung auf möglichst kalorienarmes Futter umgestellt werden. Frischfutter sollte es erst abends geben, um schmerzhafte Blähungen zu vermeiden. Außerdem verdirbt es schnell bei Hitze. Frisches Wasser sollte ständig in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Wird es trotz Vorsorge einmal zu heiß und ein Vierbeiner taumelt oder liegt apathisch am Boden, ist rasches Handeln gefragt. Das Tier an einen kühleren Ort bringen und in ein feuchtes, nicht zu kaltes Handtuch hüllen, damit die Körpertemperatur sinkt. „Die Füßchen können kurz in kühles Wasser getaucht werden. Bei Kaninchen kann es sich als hilfreich erweisen, zusätzlich die Ohren mit einem angefeuchteten Tuch zu kühlen“, rät Schmidt. Sicherheitshalber sollte auch der Tierarzt verständigt werden.

Ausflugstipps für Wohnungskaninchen

Ein gesundes, aufgewecktes und zufrieden mümmelndes Kaninchen: Freunde der quirligen Langohren kennen kaum einen schöneren Anblick. Für das Wohlergehen der Tiere ist neben einem Partner unter anderem auch ausreichend Bewegung wichtig. Die gute Nachricht: Der Bewegungsfreude der kleinen Hoppler auch in der Wohnung gerecht zu werden, ist mit nur wenigen Vorbereitungen problemlos möglich – ganz ohne Spuren auf Parkett oder Auslegeware.

„Damit Kaninchen, die in der Wohnung gehalten werden, nach Herzenslust herumhoppeln können, ist ein Laufgehege eine sehr gute Möglichkeit“, erklärt Monika Wegler, Autorin mehrerer Kaninchen-Ratgeber. „Das Gehege ermöglicht den Tieren genügend Auslauf und Abwechslung, ohne dass eine ständige Aufsicht der Vierbeiner notwendig wäre." Die Freilaufgehege gibt es in unterschiedlichen Größen. Sie sollten eine Höhe von 60 cm nicht unterschreiten und eine Auslauffläche von mindestens zwei Quadratmetern pro Tier bieten – besser mehr. Auslaufgehege sind je nach Modell auf eine beliebige Größe erweiterbar und zumeist mit wenigen Handgriffen zusammenklappbar. Sie lassen sich daher problemlos verstauen.

Sinnvoll ist es, den Boden des Auslaufgeheges auf den Gebrauch durch die Tiere ein wenig vorzubereiten. Da Kaninchen zur Stubenreinheit erzogen werden können, reicht es in der Regel aus, eine Matte aus Reis- oder Maisstroh auf dem Boden des Geheges auszulegen. Sie schützt den Boden vor Kratzspuren. „Zudem ist ein Bodenbelag, der den Pfoten Halt gibt, besser und angenehmer für die Tiere, als ein glatter und rutschiger Untergrund", erklärt die Expertin. Sicherheitshalber kann man auch einen speziellen Nylonboden unterlegen, sollte mal ein kleines Malheur passieren. Da Kaninchen gerne nagen, sollte man allerdings darauf achten, dass die Ränder der Bodenbeläge außerhalb des Geheges liegen, wo die Tiere nicht herankommen.

Wenn der Auslauf neben Toilette, Trink- und Futternapf auch noch mit Rückzugsmöglichkeiten und Spielzeug bestückt ist, steht dem spannenden Ausflugsvergnügen nichts mehr im Wege.

Hase oder Kaninchen: Was ist eigentlich der Unterschied?

Vielleicht ist der Ausdruck „Stallhase“ schuld daran, dass man die als Haustier gehaltenen Arten als „Hase“ bezeichnet, denn es handelt sich ausschließlich um Kaninchen. Egal ob Belgischer Riese oder Zwergkaninchen: Sie alle stammen vom Wildkaninchen ab. 
In der Natur leben Feldhase und Wildkaninchen Seite an Seite. Optisch gibt es einige deutliche Unterschiede: Das Wildkaninchen ist insgesamt kleiner und zierlicher. Seine 2-3 kg Körpergewicht stehen den 5-7 kg eines Hasen gegenüber. Das Kaninchen hat einen rundlichen Kopf mit kleinen Ohren, die kürzer sind als der Kopf und ca 7-8 cm lang werden. Der Hase hingegen hat einen länglichen Kopf und Löffel, die genauso lang sind wie der Kopf, ca. 12-14 cm. 
Kaninchen leben in Familien zusammen. Oft bilden mehrere Familien eine Gruppe, die aus über hundert Tieren bestehen kann. Gemeinsam graben sie Höhlensysteme, in die sie sich zum Schlafen und bei Gefahr zurückziehen. Bei der Jungenaufzucht gräbt die Kaninchenmutter eine extra Höhle neben dem großen Gemeinschaftshöhlensystem. Dort kommen nach einer Tragzeit von ca. 31 Tagen 3-10 Junge zur Welt. Für die völlig nackten und blinden Jungtiere hat die Mutter das Nest mit kuscheligem Bauchfell ausgepolstert.
Feldhasen sind reine Einzelgänger und treffen nur zur Paarungszeit aufeinander. Sie leben überirdisch und ducken sich bei Gefahr ganz flach auf den Boden oder flüchten. Dabei können sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erreichen und bis zu 2 m hoch springen. Die Häsin bringt nach einer Tragzeit von 42 Tagen 1-3 Junge in einer Kuhle auf dem Feld oder auf der Wiese zur Welt. Die kleinen Hasen sind „Nestflüchter“ und werden behaart und sehend geboren.
Das artgerechte Hamstergehege
Aktiver Nachtschwärmer sucht großzügige Single-Wohnung

Bewegung ist das Grundbedürfnis schlechthin von Goldhamstern. Ihre wilden Verwandten legen bei der nächtlichen Futtersuche oft mehrere Kilometer zurück. Und auch in menschlicher Obhut fühlen sich die kleinen Nachtschwärmer nur dann richtig wohl, wenn sie ihren Bewegungsdrang stillen und weitere artspezifische Verhaltensweisen ausleben können.

Die Grundvoraussetzung für ein artgerechtes Hamsterheim ist eine angemessene Gehegegröße. „Obwohl Gold- und Zwerghamster sehr klein sind, brauchen sie viel Platz. Mindestens 120 × 80 Zentimeter sollten es sein“, so Claudia Toll, Ratgeber-Autorin für Hamsterthemen. Ebenso wichtig ist eine Einrichtung, die die Bedürfnisse der Tiere berücksichtigt und ihnen Abwechslung bietet. Folgendes sollte also in keinem Hamstergehege fehlen:

LaufradLaufräder werden von Hamstern gern genutzt, da sie ihnen die Möglichkeit geben, sich ausgiebig zu bewegen. Empfehlenswert ist ein Durchmesser von mindestens 20 bis 25 Zentimetern für einen Zwerghamster sowie von 30 Zentimetern für einen Goldhamster. Ebenso wichtig ist, dass das Laufrad über eine geschlossene Lauffläche verfügt und dass die Seite mit der Achse geschlossen ist. Sonst könnte das Tier eingeklemmt werden und sich verletzen.

Einstreu – Goldhamster sind Meister im Anlegen unterirdischer Gänge, Futter- und Schlafkammern. Dort verbringen sie den größten Teil des Tages. „Hamsterhalter sollten ihren Schützlingen eine durchgehende Einstreutiefe von 25 Zentimetern oder mehr bieten“, sagt Toll. „Die Streu an sich sollte möglichst staubarm sein. Für mehr Stabilität beim Bau von Gängen kann zudem Heu beigemischt werden.“ Wichtig: Damit die kleinen Wühlmeister die Einrichtung nicht aus Versehen zum Einsturz bringen, sollte sie gegen Unterbuddeln geschützt werden. Das heißt, sie muss sicher auf einem festen Untergrund stehen.

Schlafhaus – Hamster richten sich gern Räume für verschiedene Tätigkeiten ein, wie zum Beispiel eine Schlaf- und eine Futterkammer. Deshalb eignen sich besonders Häuser mit mehreren Kammern. Auch ein abnehmbares Dach ist sinnvoll, da Tierhalter das Haus so reinigen können, ohne den Innenausbau zu beschädigen. Ebenfalls wichtig ist ein großer Eingang, durch den das Tier auch mit vollen Backentaschen unbeschadet hinein oder hinaus gelangt. Und eine Hamstertoilette erleichtert nicht nur die Reinigung des Geheges, sondern wird auch gern genutzt. „Dazu einfach ein kleines Gefäß aus Keramik oder Glas mit Chinchillasand befüllen und in einer Ecke des Geheges platzieren“, rät Toll.

Sandbad – Ohne Sandbad kommt kein Hamster aus. Die Vorlieben der einzelnen Arten sind jedoch verschieden. Goldhamster bevorzugen einen tiefen Sandbereich, in dem sie graben und dabei ihre Krallen abwetzen können. Zwerghamster wälzen sich gern im Sand und reinigen so ihr Fell. Und der Roborowski-Zwerghamster, von Natur aus ein Wüstenbewohner, braucht besonders weitläufige Sandbereiche, mindestens ein Drittel des gesamten Geheges. Wichtig ist grundsätzlich, dass der Sand abgerundete Körner hat, damit die zarten Hamsterpfoten keine Verletzungen davontragen.

Quelle: IVH